Podestplatz in Grassau – Bayernliga Herren

Gerade noch pünktlich schafften es Daniel Hilbert, Francois Brie, Tom Hohenadl und Felix Grätz an die Startlinie – der Reiseverkehr auf den Autobahnen machte ihnen bereits vor dem Rennen zu schaffen ehe es überhaupt losging.
Auf dem engen Schwimmkurs kam es vom Start weg zu Rangeleien auf dem Weg zur ersten Boje. Tom und Francois ergatterten sich aber einen Platz in der ersten Verfolgergruppe, was für den weiteren Rennverlauf sehr entscheidend war, da auf dem Rad das Windschattenfahren erlaubt war. Felix kam knapp hinter den beiden aus dem Wasser und konnte sich auf dem Rad mit einer couragierten Leistung heranfahren. Daniel musste den Rückstand vom Schwimmen alleine aufholen, sollte aber später auch noch zu der Gruppe stoßen. Tom löste sich mit der Gruppe etwas nach vorne, Francois und Felix fanden sich unter den Verfolgern wieder. Felix nahm sich ein Herz und brachte Francois noch etwas nach vorne, damit dieser schließlich seine Laufstärke ausspielen konnte. Beim Laufen erwischten Tom und Francois gute Beine und konnten als Sechster und 13. das Ziel erreichen. Daniel setzte seine Aufholjagd auch beim Laufen fort und lief als 22. über die Ziellinie. Felix musste seinen Helferdiensten auf dem Rad etwas Tribut zollen und fiel zurück, was jedoch bei drei Sportlern in der Wertung keine Auswirkung hatte. Durch die tolle Mannschaftsleistung erreichten die Jungs am Ende Platz drei in der Tageswertung und durften erstmals auf das Podest. In der Gesamtwertung machten die Männer von Triathlon Augsburg einen Satz nach vorne und fanden sich zu dem Zeitpunkt in der vorderen Hälfte der Tabelle wieder. Aufgrund der sehr engen Abstände in der Gesamttabelle konnte so die Gesamtwertung völlig offen gestaltet werden.